Übersetzung fehlt: en.general.general.skip_content

Dein Warenkorb

Warenkorb schließen

Das Erstellen einer neuen Basislinie der Liebe beginnt im Herzen

Dr. Joe Dispenza / 30. August 2018

Creating a New Baseline of Love Begins in the Heart

Wenn wir traumatische Ereignisse in unserem Leben erleben (oder eine Ansammlung von wiederholten ähnlichen Ereignissen) wie Schmerz, Verlust, Missbrauch usw., wird die Stärke des entsprechenden emotionalen Quotienten ein Überlebenszentrum in unserem Gehirn aktivieren. Dieses Zentrum heißt Amygdala. Da die Erfahrung schmerzhaft war, dient die Aktivierung der Amygdala dazu, uns vor der erneuten Situation zu schützen. Mit anderen Worten, es ist eine unbewusste Reaktion auf eine äußere Situation, die auf Selbsterhaltung ausgelegt ist.

Je öfter Sie das Trauma erleben oder die Emotionen des dadurch verursachten Leidens täglich erneut betrachten (dh je öfter sich die Amygdala einschaltet), desto mehr stellt sich Ihr Gehirn kontinuierlich auf eine neue Grundlinie ein - a Grundlinie, die nicht mit Liebe, Freude, Gleichgewicht oder Homöostase verbunden ist. Stattdessen basiert es auf den Stresshormonen, und wie wir alle wissen, hat das Leben in den Stresshormonen über längere Zeiträume schwerwiegende gesundheitliche Folgen.

Wenn Ihre Sinne immer die Umgebung fegen, um festzustellen, was sicher ist und / oder was nicht, wenn etwas in Ihrer Umgebung eine Assoziation zur Erinnerung an dieses Trauma auslöst, während sich die Amygdala einschaltet, sind Sie wieder in Ihrer Vergangenheit und vorwegnehmen, dass das zukünftige Ereignis wieder stattfindet. Dieser unbewusste Mechanismus ist ein evolutionäres Merkmal, das es uns ermöglicht, uns an das Trauma anzupassen oder zumindest damit umzugehen, das uns aus dem Gleichgewicht gebracht hat - und uns dabei zu helfen, vorbereitet zu sein, wenn es erneut passiert.

Ich habe immer verstanden, dass es der Frontallappen war, der die Lautstärke auf diese starken emotionalen Zentren senkt - dass es der Frontallappen war, der es uns ermöglichte, diese Überlebenszentren zu beruhigen. In diesem Paradigma ist das Gehirn das Kontrollzentrum des Körpers. Kürzlich haben mir meine Freunde am HeartMath-Institut jedoch einige interessante Forschungsergebnisse gezeigt, die mich dazu gebracht haben, anders zu denken.

In der Forschung wiesen sie darauf hin, dass es afferente Nervenfasern gibt, die direkt vom Herzen zum Gehirn gelangen. Sie gehen nicht nur direkt zum Gehirn, sondern auch direkt zur Amygdala. Warum ist das wichtig? Weil die Forschung zeigt, dass die Kraft dieser tiefen Liebe eine neue Basis in den Überlebenssystemen Ihres Gehirns und Ihres Körpers schaffen kann, wenn Sie Ihr Herz öffnen und Liebe fühlen - ich spreche davon, dass Sie sich ganz der Liebe hingeben. Dies bedeutet, dass das Herz in der Tat auch die Kommandozentrale des Körpers sowie des Gehirns ist.

Was ist die Kraft der Liebe und wie heilt die Liebe? Wenn wir unsere Herzen wirklich öffnen, die Vergangenheit loslassen und vergeben, setzen wir unsere Grundlinie in einen harmonischeren, höheren Zustand zurück. Dies wiederum bringt uns in einen Zustand der Homöostase, und indem wir in einen Zustand der Homöostase zurückkehren, befreien wir uns von der Vergangenheit. Und wenn wir uns von der Vergangenheit befreien, gewinnen wir eine neue Freiheit, um unsere Zukunft zu gestalten.

Ich würde sagen, es kann nicht schaden, dein Herz in alles zu stecken, was du tust.

Wir glauben an

Möglichkeit

die Kraft, uns selbst zu verändern

die Fähigkeit des Körpers zu heilen

das ungewöhnliche

das Leben feiern

Wunder

eine höhere Liebe

die Zukunft

Haltung

Beweis

einander

das ungesehene

Weisheit

unsere Kinder

Synchronizitäten

Freiheit

unsere Ältesten

Willenssache

Glauben Sie? Der Bewegung beitreten

* Wenn Sie dieses Formular ausfüllen, melden Sie sich an, um unsere E-Mails zu erhalten, und können sich jederzeit abmelden